Sesamsamen und Sesamöl

Wichtige asiatische Zutaten (S)

Sesamsamen und Sesamöl

Sesamsamen

Sesamsamen sind die Samenkörner der gleichnamigen, einjährigen Sesam Pflanze (Sesamum indicum). Aus ihnen kann auch Sesamöl gewonnen werden, sie können aber auch ganz als Würzmittel benutzt werden.

Helle Sesamsamen

Vor allem bei chinesischen, japanischen und koreanischen Gerichten werden helle Sesamsamen oft zum Schluss als Garnitur über das Essen gestreut.

Einkaufen*

Mögliche Verwendung

Schwarze Sesamsamen

Schwarzer Sesam kommt zum einen natürlich vor, wird aber auch oft durch komplettes Rösten aus hellen Sesamsamen künstlich hergestellt.

Einkaufen*

Geröstete schwarze Sesamsamen
Geröstete schwarze Sesamsamen

Mögliche Verwendung


Sesamöl

Sesamöl wird aus den Samenkörnern des Sesame gewonnen. Bei asiatischen Sesamölen werden die Sesamsamen meist vorher geröstet.

Das geröstete Sesamöl wird in vielen asiatischen Küchen verwendet, allerdings eher zum abschließenden Würzen von Speisen als zum Anbraten.

Einkaufen*

Chinesisches Sesamöl
Chinesisches Sesamöl
Thailändisches Sesamöl von Pantai
Thailändisches Sesamöl von Pantai

Mögliche Verwendung