Pak Choi (Chinesischer Senfkohl)

Wichtige asiatische Zutaten (P)

Pak Choi (Chinesischer Senfkohl)

Der Name Pak Choi ist von der kantonesischen Bezeichnung des Chinesischen Senfkohls abgeleitet, die sich wörtlich mit “weißes Gemüse“ übersetzten lässt. Das Weiß bezieht sich dabei auf die Farbe der Blattstiele und -rippen. Dabei gibt es auch Sorten des Pak Chois, die komplett grün sind. Im Deutschen existiert auch die Bezeichnung “Chinesischer Blätterkohl”, auf Englisch wird das Blattgemüse als “Bok Choi” oder “Bok Choy” bezeichnet. Auf Thai heißt die Pflanze ebenfalls Pak Choi (ผักฉ่อย).

Pak Choi ist ein enger Verwandter des Choi Sam und des chinesischen Blumenkohls (Kai-Lan). Er weist einen leicht senfartigen, aromatischen Geschmack, aber manchmal auch leicht kohlartigen Geschmack auf. Die komplett grüne Sorte, die bei uns auch in normalen Supermärkten erhältlich ist, bezeichnet man auch als “Shanghai Pak Choi”. Pak Choi mit kleineren Köpfen wird als “Baby Pak Choi” oder manchmal auch “Mini Pak Choi” bezeichnet. Wenn er dazu noch komplett grün ist, existiert auch die seltene Bezeichnung “Shanghai Baby Pak Choi“.

Mögliche Verwendung