Okraschoten

Wichtige asiatische Zutaten (O)

Okraschoten

Als Okraschoten bezeichnet man die Kapselfrüchte des Okra Strauchs, auch wenn diese streng genommen gar keine Schoten sind. Okra ist eine der ältesten Gemüsepflanzen der Welt und wurde schon vor 3000 Jahren in Ägypten kultiviert. Heute ist Okra auf der ganzen Welt verbreitet, das Land mit der höchsten Produktion ist Indien. Die Früchte sind jedoch auch in Südost- und Ostasien beliebt.

Okraschoten sind unter vielen Namen bekannt, unter anderem nennt man sie auch “Gemüse-Eibisch”, “Gombobohne”, “Ägyptische Bohne”, “Grünschnabel”, “Pappelrose”, “Rosenapfel” oder “Lady Finger”. In Thailand kennt man sie als “Kra Jiab” (กระเจี๊ยบเขียว) und in China werden sie “Qiū kuí” (秋葵) genannt.

Wichtig bei der Zubereitung von Okraschoten ist, dass man diese nicht zu lange kocht, da sie sehr schnell matschig und schleimig werden können.

Frische Okraschoten

Frische Okraschoten finden man bei uns in gut sortierten asiatischen Supermärkten, türkischen Supermärkten und vermehrt auch in normalen Supermärkten.

Frische, geschnittene Okrachoten
Frische, geschnittene Okrachoten

Mögliche Verwendung


Okraschoten aus der Dose

Sollten frische Okraschoten nicht verfügbar sein, gibt es ab und zu auch welche aus der Dose. Diese sind vorgekocht, daher sollte man bei deren Zubereitung ein noch größeres Auge darauf haben, dass sie nicht verkochen.

Mögliche Verwendung