Gong Choi (贡菜)

Wichtige asiatische Zutaten (G)

Gong Choi (贡菜)

Gong Choi (贡菜) - manchmal auch “Gong Cai” geschrieben - heißt der geschälte, in Streifen geschnittene und getrocknete Stiel des Celtuce-Salat, der auf Chinesisch auch “Wōjù” (莴苣) genannt wird und bei uns als “Spargelsalat” langsam bekannt wird. Gong Choi findet man in rehydrierter Form abgepackt im Frischeregal in heimischen asiatischen Supermärkten.

Der geläufige englische Name für diese knallig-grünen Streifen, welcher die chinesische Bezeichnung 贡菜 übersetzt, ist “Tribute Vegetable”. Dieser ist dem Umstand geschuldet, dass diese Streifen vor langer Zeit dem Kaiser von China als Tribut gezahlt werden mussten, da er sie offensichtlich ebenso lecker fand wie ich.

Andere Namen im englischsprachigen Raum sind “Mountain Jellyfish” sowie “Sound Vegetable”, die sich beide auf die Konsistenz der rehydrierten Streifen beziehen. Auch in Japan kennt man diese Köstlichkeit und nennt sie dort “Yama Kurage” (山くらげ).

Gong Choi wird gerne als Salat, für einfache Wokgerichte oder auch als Zutat in Würzpasten verwendet.

Ausgepackter Gong Choi
Ausgepackter Gong Choi

Mögliche Verwendung