Eingelegter oder fermentierter Tofu

Wichtige asiatische Zutaten (E)

Eingelegter oder fermentierter Tofu
Inhaltsverzeichnis

Eingelegter Tofu wird auch als gegorener Tofu oder manchmal als fermentierter Tofu bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Tofuwürfel, die an der Luft getrocknet und danach eingelegt werden. Die verschiedenen Flüssigkeiten können dabei Reiswein, Essig, Chiliöl, verdünnte Bohnenpaste oder auch eine Mischung aus diesen sein.

Der Eingelegte Tofu wird meist in kleinen Gläsern mit Schraubverschluss verkauft und ist im Kühlschrank mehrere Monate lang haltbar. Eingelegter Tofu erinnert an gut gereiften Käse (“räßer Käse” wie Anne sagen würde) oder Käse mit Edelschimmel.

Tofu in Reiswein

Meist wird der Reiswein zum Einlegen von Tofu noch mit salzigem Wasser verdünnt.

Tofu in Reiswein
Tofu in Reiswein

Tofu in Chiliöl

In Chiliöl eingelgter Tofu gibt es von diversen Herstellern. Der bekannteste dürfte jedoch der von Lao Gan Ma sein.

Einkaufen*

Tofu in Lao Gan Ma Chiliöl
Tofu in Lao Gan Ma Chiliöl
Tofu in Chiliöl von Wangzhi
Tofu in Chiliöl von Wangzhi

Mögliche Verwendung


Tofu in Sesamöl

Eine weitere Variante ist Tofu der in Sesamöl einegelegt wurde.

Tofu in Sesamöl
Tofu in Sesamöl

Roter Tofu

Roter Tofu wird in einer Mischung aus Reiswein und roten Datteln, rotem Klebreis oder Rotschimmelreis eingelegt. Oft finden sich in der Lake auch noch ein paar Chilis. Dieser Tofu wird aufgrund seiner Farbe auch als “Rosen-Tofu” (玫瑰腐乳) bezeichnet.

Der Rosen-Tofu wird zum Würzen von vielen chinesischen Schmorgerichten oder auch für die thailändische Yentafo Soße oder thailändische Suki Soße verwendet.

Roter Tofu oder Rosen-Tofu
Roter Tofu oder Rosen-Tofu