Thailändisches Pad Kee Mao Goong

Nudellose Drunken Noodles

Thailändisches Pad Kee Mao Goong

Es gib eine Folge von Anthony Bourdains Serie “Parts Unknown” die in Chiang Mai gedreht wurde. In dieser isst und trinkt Anthony Bourdain sich zusammen mit Andy Ricker von Pok Pok durch die Restaurants und Bars der Stadt. Bei dieser Tour verspeisen sie unter anderem auch schwitzend eine Portion Pad Kee Mao und dies nicht als Nudelgericht, sondern als Tellergericht mit Reis als Beilage.

Ich kannte bis dahin nur die bekanntere Variante mit Nudeln die als “Drunken Noodles” wohl jeder kennt, der schon mal in Thailand war oder des Öfteren in Thai Restaurant Essen geht. Als ich mich diesen Sommer irgendwann mal wieder mit Fischi im Restaurant Krua Thai getroffen habe, entdeckte ich, dass es auch dort ein Pad Kee Mao Talee mit Reis auf der Karte steht. Dieses habe ich sofort bestellt und das Gericht war zwar nicht besonders scharf aber so lecker, dass ich es auch einmal selbst kochen wollte.

Diesem Kochplan stand nun lange Zeit die Tatsache im Weg, dass ich nie gleichzeitig Heiliges Basilikum und frischen grünen Pfeffer bekam. Auch wenn ich mehrere Asia Läden in Karlsruhe abgeklappert habe, es gab immer nur das Eine oder das Andere. Vor kurzem aber hatte ich Glück und bekam endlich diese beiden wichtigen Zutaten für ein Pad Kee Mao und habe es dann auch gleich ausprobiert.

Als Hauptzutat habe ich dabei Riesengarnelen gewählt. Bei der Verwendung von Chilis war ich deutlich mutiger als bei dem Gericht im Krua Thai, aber habe mich gleichzeitig doch sehr zurückgehalten im Vergleich zu der Variante im Video oder einigen Rezepten die ich im Internet fand. So gab es bei mir nur zwei verschiedene Sorten Chilis und von diesen auch nur moderate Mengen.

Das Ergebnis war lecker. Aber ich glaube, ich würde das nächste Mal eher Fleisch oder frische Garnelen mit Schale als Hauptzutat verwenden. Beide können die Soße besser aufnehmen können und ich glaube, das ist wichtig bei diesem Gericht. Und dann vielleicht auch doch noch zwei, drei Chilis mehr verkochen. Wie auch immer hier mein erster Ansatz für ein thailändisches Pad Kee Mao Goong.

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

Zuerst sollten die Garnelen behutsam aufgetaut werden, damit kann man schon ein paar Stunden vor der eigentlichen Zubereitung beginnen. Wenn statt der Schlangenbohnen Buschbohnen verwendet werden, so sollten diese auch bereits im Vorfeld abgekocht werden. Auch die Brühe kann bereits vorher zubereitet werden. Verwendet man frische Garnelen, hat Hühnerbrühe und Schlangenbohnen zur Hand, kann es natürlich gleich losgehen.

Wie bei allen Wokgerichten bietet es sich an alle Zutaten vorzubereiten, dann hat man sie beim schnellen Braten später schneller zur Hand. Hierzu die Frühlingszwiebeln in abgeschrägte Stücke, die Minimaiskolben in etwas größere Stücke und die großen Chilis in schmale Streifen schneiden. Danach sämtliche Soßen sowie den Reiswein miteinander vermischen und den Zucker darin auflösen. Schließlich noch die Kra Pao Blätter von ihren Stängeln rupfen.

Als nächstes bereiten wir eine Grundpaste zum Anbraten zu. Hierzu den Knoblauch schälen und in kleine Stücke zerschneiden. Danach die Thai Chilis und die Krachaiwurzeln ebenfalls in kleine Stücke zerschneiden. Alle drei Zutaten dann im Mörser zu einer groben Paste verarbeiten. Wenn wir nun auch den grünen Pfeffer schon parat haben, sind wir bereit für den Wok.

Nun das Öl im Wok erhitzen und die Paste aus dem Mörser darin für etwa eine Minute anbraten bis sie duftet. Dann die Bohnen hinzugeben und auch diese kurz anbraten. Als Nächstes den Pfeffer und die großen Chilis hinzufügen und auch diese kurz anbraten. Es folgen die Garnelen, die ebenfalls kurz angebraten werden, bis sie nicht mehr transparent sind. Als letztes kommen die Frühlingszwiebeln und die Babymaiskolben in den Wok und werden kurz angebraten.

Den Inhalt des Woks dann mit der Soßen-Zucker-Mischung ablöschen und danach mit der Brühe aufgießen. Das Ganze zum Kochen bringen und etwa eine Minute köcheln lassen. Nun sollten auch die Garnelen durch sein. Den Wok von der Platte nehmen, die Kra Pao Blätter unterheben und schließlich nochmal alles gut verrühren.

Das fertige Pad Kee Mao Goong dann sofort zusammen mit Jasminreis servieren.

Alle Zutaten
Alles vorbereitet
Knoblauch Chilis und Bohnen
Mit Garnelen
Gebraten
Mit Kra Pao
Fertig