Thailändisches Ajaad Thaeng Gwa

Sauer-scharfes Gurkenrelish

Thailändisches Ajaad Thaeng Gwa

Thailändisches Gurkenrelish, oder “Ajaad Thaeng Gwa”, wird oft zu fettreichen Curries und Fleischgerichten gereicht, um ihnen eine frische Komponente entgegenzustellen. Auch zu Satay Spießen passt der Dip hervorragend, da er einen geschmacklichen Kontrast zur schweren Erdnusssoße liefert. Die Zubereitung von Ajaad Thaeng Gwa ist dabei recht einfach.

Zutaten für eine kleine Schüssel

Zubereitung

Zuerst den Knoblauch schälen und ausnahmsweise mal nicht fein hacken, sondern die geschälten Zehen zusammen mit dem Reisessig, dem Wasser, den Korianderwurzeln, dem Salz sowie dem Palmzucker in einem kleinen Topf einmal aufkochen, dabei umrühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Das Ganze dann von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die halbe Salatgurke der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Danach die Schalotte schälen und diese in schmale Ringe schneiden. Dann den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken. Hier nach noch die beiden Thai Chilis von ihren Stängeln befreien und dann in feine Ringe schneiden. Schließlich die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen.

Alle Zutaten dann in eine kleine Schüssel geben, den Inhalt des Topfes durch ein Sieb darüber gießen und alles gut vermengen. Ich habe danach auch noch den Knoblauch sowie die Korianderwurzeln aus dem Sieb gefischt, beides kleingehackt und ebenfalls in die Schüssel gegeben.

Das fertige Ajaad Thaeng Gwa dann zu deftigen Thai Speisen reichen. Der Dip hält sich im Kühlschrank auch ein bis zwei Tage.

In Essig aufkochen
In Essig aufkochen
Grundzutaten
Grundzutaten
Mit Schalotte
Mit Schalotte
Mit Ingwer
Mit Ingwer
Fertig
Fertig

Passt gut zu

Hier einige Gerichte zu denen Ajaad Thaeng Gwa sehr gut passt: