Thailändischer Yam Gunchiang

Salat mit chinesischer Wurst

Thailändischer Yam Gunchiang

Ich habe mich in letzter Zeit etwas mehr mit den chinesischen Gunchiang Würsten auseinandergesetzt. Diese sind auch in Thailand weit verbreitet und werden in diversen Gerichten verwendet, so auch zum Beispiel auch in einem Yam Salat. So ein thailändischer “Yam Gunchiang” habe ich mit dann auch gleich mal gemacht und hier das Rezept für Euch aufgeschrieben.

Zutaten für 1-2 Personen

Zubereitung

Als Erstes die Gunchiang in abgeschrägte dünne Scheiben schneiden und diese in einem Wok oder einer Pfanne anbraten bis sie duften und leicht braun werden. Meist sie die Würste selbst so fettig, dass hierbei kein zusätzliches Öl nötig ist. Die Wurstscheiben danach etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Salatgurke in dünne Scheiben schneiden, die Schalotte schälen und in Ringe schneiden und die Thai Chilis ebenfalls in Ringe schneiden. Danach die Korianderblätter von ihren Stängel rupfen und fein hacken. Wer mag, kann auch noch die Stängel selbst fein hacken und im Salat verwenden.

Als Nächstes die Limette auspressen und deren Saft mit der Fischsoße vermischen. In diese Mischung dann den Palmzucker geben und verrühren bis er sich vollständig aufgelöst hat.

Schließlich alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit dem anrührten Dressing übergießen und alles gut vermengen. Der fertige Yam Gunchiang kann dann sofort serviert werden.

Alle Zutaten
Gunchiang im Wok
Gunchiang anbraten
Zutaten
Nahaufnahme