Nordthailändischer Auberginen Salat

Scharfes Gericht mit Hackfleisch und Aubergine

Nordthailändischer Auberginen Salat

Im Asiamarkt Fortune am Hauptbahnhof gibt es sehr häufig lose Thai Auberginen für verhältnismäßig wenig Geld. Seit ich weiß, dass man diese auch roh verzehren und so als Beilage für alle mögliche Gerichte servieren kann, nehme ich eigentlich auch immer welche mit. Daher bin ich in letzter Zeit auch immer mal wieder auf der Suche nach Rezepten mit Thai Auberginen und so lief mir auch dieser nordthailändische Auberginen Salat über den Weg. Da ich leider kein Plaa Ra mehr habe, musste ich etwas improvisieren und habe mehr Fischsoße und getrocknete Garnelen verwendet. Das Rezept habe ich hier für dich aufgeschrieben.

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

Wichtig bei diesem Gericht sind die Röstaromen an den Gewürzen. Normalerweise werden die Chilis, die Schalotte und der Knoblauch daher vor der Verwendung auf dem Grill geröstet. Wenn du einen Grill zur Verfügung hast, solltest du das auch gerne so machen. Aber falls nicht, kannst du es so machen wie ich und diese drei Zutaten in einem sehr heißen Wok anrösten bis sie außen fast schwarz sind. Das geht bei den getrockneten Chilis natürlich viel schneller als bei der Schalotte und den Knoblauchzehen.

Nach dem Rösten sollten die drei Zutaten dann etwas abkühlen. Diese Wartezeit können wir nutzen, um die Thai Auberginen in dünne Scheiben zu schneiden und diese dann in kaltes Wasser mit etwas Salz zu legen, damit sie ihre Farbe behalten. Auch die getrockneten Garnelen sollten nun etwas Badezeit bekommen, damit sie weicher werden. Als Nächstes dann die Korianderblätter von ihrem Stängel rupfen und die daran befindliche Wurzel in kleine Stücke schneiden.

Sobald die Schalotte und die Knoblauchzehen soweit abgekühlt sind, dass du dich beim Anfassen nicht mehr verbrennst, kann beides geschält und in grobe Stücke geschnitten werden. Danach die Chilis zusammen mit dem groben Salz in einem Mörser zerstoßen. Als Nächstes folgen die Garnelen sowie die Korianderwurzeln die ebenfalls zerstoßen werden. Schließlich kommen die Schalotte und der Knoblauch dazu, die beide ebenfalls zerstoßen werden, bis sie mit den anderen Zutaten eine grobe Paste bilden.

Nun etwas Pflanzenöl in einem Wok erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten bis es sich vollständig verfärbt hat. Dann die Hitze etwas reduzieren und die Paste aus dem Mörser sowie die Fischsoße hinzugeben, alles gut vermengen und ganz kurz zusammen köcheln lassen. Den Wok dann vom Herd nehmen und den Inhalt in eine flache Schüssel geben. Danach die Auberginen Scheiben aus dem Wasser holen, kurz abtropfen lassen und mit dem Hackfleisch und der Paste vermischen. Schließlich das Ganze noch mit einigen Korianderblättern bestreuen.

Den fertigen Thai Auberginen Salat dann sofort lauwarm zusammen mit Reis servieren. Um es nordthailändischer zu machen, hierfür am besten Klebreis verwenden.

Alle Zutaten
Alle Zutaten
Gewürze anrösten
Gewürze anrösten
Thai Auberginen eingelegt
Thai Auberginen eingelegt
Gewürze im Mörser
Gewürze im Mörser
Paste
Paste
Hackfleisch mit Paste
Hackfleisch mit Paste
Mit Auberginen
Mit Auberginen
Alles Vermischt
Alles Vermischt
Fertig
Fertig