Marinierter Tofu mit Pak Choi

Ein schnelles Wokgericht

Marinierter Tofu mit Pak Choi

Letzten Samstag hatte ich im asiatischen Supermarkt dunkelgrünen Baby Pak Choi mitgenommen. Das ist eine andere Sorte, als der bei uns weit verbreite Shanghai Pak Choi. Diesen habe ich dann Anfang der Woche in einem schnellen Wokgericht zusammen mit Tofu verkocht. Damit der Drogeriemarkt-Tofu, den ich noch Zuhause hatte nicht allzu langweilig ausfällt, habe ich diesen vorher mariniert. Hier nun mein marinierter Tofu mit Pak Choi.

Zutaten für 2 Personen

Für den marinierten Tofu

Für das Wokgericht

Zubereitung

Etwa eine Stunde vor der Zubereitung den Tofu in Würfel schneiden. Diese dann mit einer Marinade aus heller sowie dunkler Sojasoße, Shao Hsing und etwas Sesamöl vermengen und bis zum Anbraten bedeckt in den Kühlschrank stellen.

Sobald es dann soweit ist den Knoblauch sowie den Ingwer schälen und beides fein hacken. Danach den Baby Pak Choi in mundgerechte Stücke schneiden, hierbei die festen Stiele von den weichen Blättern trennen.

Nun das Pflanzenöl im Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch sowie den Ingwer darin anbraten, bis beides duftet. Dann den marinierten Tofu ohne Marinade hinzugeben und diesen anbraten, bis er goldbraun geworden ist.

Jetzt die festen Stiele des Pak Chois untermengen und alles zusammen für etwa eine Minute weiter anbraten. Das Ganze dann mit der Sojasoße sowie der restlichen Marinade des Tofus ablöschen und die Hitze etwas reduzieren.

In den immer noch heißen Wok dann die Pak Choi Blätter geben und untermengen. Alles zusammen dann nochmals etwa eine Minute anbraten, bis die Blätter zusammengefallen sind.

Den fertigen Tofu mit Pak Choi dann sofort zusammen mit Reis, und je nach Belieben auch einem Spiegelei, servieren.

Alle Zutaten
Tofu Anbraten
Mit Pak Choi Stägeln
Mit Pak Choi Blättern
Teller
Fertig