Koreanisches Gungjung Tteokbokki

Reiskuchen nach Art des Königshofs

Koreanisches Gungjung Tteokbokki

Bei koreanischen Reiskuchen scheiden sich ja die Geister, viele Leute mögen die Konsistenz des in Korea “Tteokbokki” genannten gepressten Reises nicht, ich mag ihn dagegen sehr gerne. Daher war ich schon auch schon länger auf der Suche nach Rezepten jenseits der Reiskuchen in roter scharfer Soße. Mit den “Reiskuchen nach Art des Königshofs” bin ich auf ein mildes, leichtes Rezept gestoßen und habe hier nun meine Interpretation für koreanisches Gungjung Tteokbokki für dich aufgeschrieben.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

Im ersten Schritt werden wir das Fleisch und die Shiitake Pilze marinieren. Hierzu erst ein mal beides in dünne, mundgerechte Streifen, beziehungsweise Scheiben schneiden und in eine verschließbare Schale geben.

Dann die Knoblauchzehe schälen und klein hacken, diesen dann in einem Glas mit der Sojasoße, dem Mirin, dem Sesamöl, dem Zucker, dem Pfeffer sowie den Sesamsamen vermischen und das Ganze dann so lange verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die angerührte Soßenmischung dann über das Fleisch und die Pilze geben, mit dem Deckel verschließen, ein paar mal kräftig schütteln, damit sich die Soße gleichmäßig verteilen kann und dann marinieren lassen, während wir die übrigen Zutaten vorbereiten.

Nun die festen Teile der Frühlingszwiebeln in kurze, abgeschrägte Stücke schneiden und diese beiseite stellen. Danach die Zucchini der Länge nach halbieren und dann in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben dann in eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Das Salz soll die Feuchtigkeit aus den Scheiben ziehen.

Ich altes Faultier bin an dieser Stelle fertig mit den Vorbereitungen, da ich bereits abgepackte Karottenstifte gekauft habe. Falls du deine Karotten selbst in Stifte schneiden möchtest, wäre nun der ideale Zeitpunkt dafür. Wir sehen uns dann gleich am Kochtopf wieder.

Als nächsten Schritt dann einen mittelgroßen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Dann die Reiskuchen in das kochende Wasser geben und kochen lassen bis sie an die Oberfläche aufsteigen. Die fertigen Tteokbokki dann in ein Sieb geben und bereithalten.

Jetzt das Öl in einen Wok oder eine große Pfanne geben und das Fleisch mit den Pilzen samt Marinade darin anbraten bis sich das Fleisch verfärbt. Dann die Zucchini aus der Schüssel nehmen, kurz die Flüssigkeit herauspressen und dann zusammen mit den Karottenstiften in den Wok geben, alles gut vermischen und zusammen kurz weiter anbraten.

Dann die Frühlingszwiebeln dazu geben und auch diese kurz mit anbraten. Nun die Hitze reduzieren und die Reiskuchen unter das Gemüse, das Fleisch und die Pilze heben und alles gut vermischen. In einer kleineren Pfanne jetzt noch die Ginkgo Nüsse anbraten bis sie leicht angebräunt sind.

Schließlich die fertigen Gungjung Tteokbokki auf Teller verteilen, die Ginkgo Nüsse darauf geben, das Ganze für die Optik noch mit ein paar Sesamsamen bestreuen und dann sofort servieren.

Alle Zutaten
Fleisch marinieren
Zucchini
Reiskuchen kochen
Fleisch anbraten
Mit Zucchini und Karotten
Mit Frühlingszwiebeln
Fertig
Ginkgo Nüsse rösten
Teller