Grünes Thai Curry mit Huhn und Brokkoli

Gaeng Kiaw Wan Gai

Grünes Thai Curry mit Huhn und Brokkoli

Zu meinem Geburtstag wurde ich von David und Denni reich aus dem Asialaden beschenkt. Neben diversen Curry-Pasten und anderen Soßen, bekam ich auch einige frische Zutaten wie Thai-Auberginen und Thai-Basilikum, die einfach danach schrien zu einem Curry verarbeitet zu werden. Also gab es mal wieder ein grünes Thai Curry und zwar mit Huhn und Brokkoli.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

Zuerst das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Dann die Brokkoli-Röschen vom Strunk trennen und danach noch die Thai Auberginen vierteln.

Als Nächstes das Kokosöl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und die grüne Curry Paste darin anbraten, bis diese ihr Aroma verteilt.

Nun das Fleisch hinzugeben und in der Paste verrühren bis sich diese gleichmässig auf dem Fleisch verteilt hat. Wenn sich das Fleisch verfärbt hat, die Kokosmilch hinzugeben und die Hitze etwas herunternehmen.

Wenn die Kokosmilch köchelt, den Palmzucker hinzugeben und gut verrühren. Nach zwei bis drei Minuten folgen die Auberginen-Stücke.

Das Curry nun für etwa fünf bis acht Minuten köcheln lassen, dabei eventuell etwas Wasser hinzugeben. Nun die Brokkoli-Röschen hinzugeben und nochmals für die gleiche Zeitspanne weiter köcheln lassen, bis der Brokkoli anfängt weich zu werden.

Nebenher die Blätter des Thai Basilikums von den Stängeln rupfen und ein bis zwei Thai-Chilis in feine Ringe schneiden.

Wenn der Brokkoli weich wird, aber noch bissfest ist, das Curry mit Fisch- und Chilisoße abschmecken und die Chiliringe sowie einen kleinen Teil der Blätter hinzugeben.

Noch ein bis zwei Minuten köcheln lassen. Dann die Hitze ausschalten und die restlichen Basilikumblätter über das Curry streuen, einmal verrühren und dann heiß servieren.

Dazu passt Klebreis oder normaler Jasminreis.

Auberginen
Thai-basilikum
Anbraten
Kokosmilch
Brokkoli
Schuessel