Gong Choi nach Sichuan Art

Spannendes Gemüse aus dem Wok

Gong Choi nach Sichuan Art

Dadurch, dass Gong Choi Bestandteil einer leckeren Chilipaste aus China war, bin ich auf dieses spannende chinesische Gemüse aufmerksam geworden. Nachdem ich in den asiatischen Supermärkten in Freiburg vergeblich danach gesucht habe, wurde ich bei meinem letzten Beutezug in Karlsruhe fündig und habe zwei Packungen des rehydrierten, eingelegten Gemüses gekauft. Eine der Packungen habe ich zu Gong Choi nach Sichuan Art verarbeitet. Das Rezept für dieses leckere Wokgericht möchte ich dir nicht vorenthalten.

Zutaten für eine Person

Zubereitung

Wie immer beim Kochen im Wok ist es sinnvoll alle Zutaten vorzubereiten, dann steht man sich später bei der Zubereitung nicht selbst im Weg. Das geht bei diesem Gericht auch superschnell.

Hierzu zuerst das Gong Choi aus der Packung nehmen und gut abtropfen lassen, dann die Knoblauchzehe schälen und in feine Stifte schneiden, schließlich den braunen Zucker in der Sojasoße auflösen und schon kann es losgehen.

Nun das Pflanzenöl im Wok erhitzen und den Knoblauch darin für etwa eine halbe Minute anbraten, bis er duftet. Dann das Gong Choi hinzugeben, mit dem Knoblauch vermengen und beides zusammen etwa zwei Minuten anbraten.

Als Nächstes die Toban Djan Paste dazu geben, gut vermengen und das Ganze nochmals für etwa zwei Minuten anbraten. Das Gong Choi dann mit der gesüßten Sojasoße ablöschen und alles zusammen für eine knappe Minute köcheln lassen.

Schließlich das fertige Gong Choi nach Sichuan Art zusammen mit Reis oder als Teil eines chinesischen Menüs servieren.

Alle Zutaten
Alles Vorbereitet
Fertig
Gong Choi Anbraten
Knoblauch Anbraten
Nahaufnahme
Toban Djan Dazugeben