Gebratener Kai Choi mit Austernsoße

Ein schnelles Wokgericht mit Gemüse

Gebratener Kai Choi mit Austernsoße

Im Zuge meiner Recherchen zu chinesischen Kohl- und Senfblattsorten habe ich mir nach und nach jedes Blattgemüse besorgt und mindestens ein Gericht damit gekocht. So kam es auch zu diesem einfachen, aber leckeren Rezept für Kai Choi. Gebratener Kai Choi mit Austernsoße ist ideal für die schnelle Home-Office-Mittagspause, da die Zubereitung nicht mal eine Viertelstunde in Anspruch nimmt.

Zutaten für zwei Personen

Zubereitung

Wie bei allen Wokgerichten ist auch hier die richtige Vorbereitung das wichtigste. Daher beginnen wir damit, den Knoblauch sowie den Ingwer zu schälen und dann beides in dünne Stifte zu schneiden.

Danach schneiden wir die Stängel des Kai Chois ab und zerteilen diese dann in etwa zwei Zentimeter lange Stücke, während wir die Blätter selbst in ebenso breite Streifen schneiden.

Als letzten Schritt der Vorbereitung vermischen wir dann die Austernsoße mit der hellen Sojasoße sowie dem Sesamöl und halten diese Soßenmischung bereit.

Anschließend können wir schon das Pflanzenöl im Wok erhitzen und den Knoblauch sowie den Ingwer darin anbraten.

Sobald beide ihren Duft verströmen, dann die Khai Choi Stängel dazu geben und auch diese unter ständigem Rühren für etwa zwei Minuten anbraten.

Das Ganze dann mit der gerade angerührten Soßenmischung ablöschen, die Hitze etwas reduzieren und für ungefähr eine Minute köcheln lassen.

Schließlich die Blätter des Kai Choi dazu geben und alles weiter köcheln lassen bis die Blätter zusammenfallen. Die Hitze dann komplett abschalten.

Den fertigen Kai Choi dann sofort dampfend heiß zusammen mit Reis servieren.

Alle Zutaten
Blätter und Stängel
Anbraten
Mit den Soßen
Mit Blättern
Fertig
Portion auf dem Teller