Gebratene Aubergine mit Miso-Soße

Ein schnelles japanisches Gericht

Gebratene Aubergine mit Miso-Soße

Irgendwie ist die Aubergine, immerhin mein Lieblingsgemüse, in den letzten paar Wochen zwischen den vielen neuen spannenden Zutaten etwas zu kurz gekommen. Als ich jedoch auf dem Freiburger Münstermarkt dieses schöne Exemplar erblickte, hatte ich sofort wieder Lust auf ein leckeres Gericht mit Aubergine.

Meine Wahl fiel auf ein einfaches japanisches Gericht, bei dem die Aubergine angebraten und dann mit einer leckeren Miso-Soße vermischt wird. Auch wenn es sich nicht um eine japanische Aubergine handelte, war das Ergebnis sehr lecker. Hier nun mein Rezept für gebratene Aubergine mit Miso-Soße.

Zutaten für zwei Personen

Zubereitung

Zuerst sollte die Aubergine in mundgerechte Stück geschnitten werden. Ist die Aubergine nicht zu dick, kann hierbei die “Rangiri” Schnitttechnik angewandt werden.

Bei dieser Schnitttechnik werden schräge Stücke abgeschnitten und die Aubergine dann vor dem nächsten Schnitt immer wieder gedreht. Es geht hierbei darum, die Fläche zu vergrößern, die später mit der Miso-Soße in Kontakt kommen soll.

Du kannst sie aber auch in andere unregelmäßige Stücke zerschneiden. Wie auch immer, diese Auberginenstücke sollten dann während der restlichen Vorbereitungsschritte in kaltes Wasser einlegt werden, damit sich das Fleisch der Aubergine nicht dunkel färbt.

Während die Aubergine nun also ein erfrischendes Bad nimmt, reiben wir den Ingwer in feine Stücke und vermischen den Sake mit dem Mirin und der Sojasoße. In diese Mischung rühren wir dann die Misopaste sowie den Ingwer ein. Schließlich noch die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und beiseite stellen.

Als Nächstes dann die Aubergine abgießen und ordentlich trocken tupfen, damit wir sie gleich im Wok anbraten können. Hierzu nun das Pflanzenöl mit dem Sesamöl vermischen, im Wok erhitzten und die Aubergine dann darin unter gelegentlichem Rühren nochamls für mehrere Minuten von allen Seiten scharf anbraten.

Sobald sich die Auberginentücke verfärben und weich werden, die anrührte Miso-Soße untermischen, die Hitze etwas reduzieren und das Ganze dann für einige Minuten köcheln lassen.

Die fertige Aubergine in der leckeren Miso-Soße schließlich mit der Frühlingszwiebel garnieren und dann sofort dampfend heiß zusammen mit Reis servieren.

Alle Zutaten
Aubergine Kleingeschnitten
Ingwer reiben
Miso Soße
Aubergine anbraten
Fertig
Gebratene Aubergine mit Miso-Soße