Doengjang Tteokbokki mit Pilzen

Reiskuchen mal anders

Doengjang Tteokbokki mit Pilzen

Ich finde koreanischen Reiskuchen, die ja auch auf den Namen “Tteokbokki” hören, immer mal wieder eine leckere Alternative zu normalen Reis und habe auch fast immer welche im Haus. Gerne werden diese als Reiskuchen in roter scharfer Soße zubereitet, ich wollte diese Woche jedoch mal wieder etwas anderes ausprobieren und habe in der Mittagspause diese schnellen Doengjang Tteokbokki mit Pilzen zubereitet.

Ich hatte ursprünglich nicht vor ein Rezept dafür zu schreiben, sondern diese nur kurz in meinem Bereich Kurz und Gut: Mittagspause vorzustellen. Auf mehrfache Nachrage hin habe ich aber nun auch ein Rezept für diese Umami Bombe verfasst, das ich dir nun präsentieren möchte.

Zutaten für zwei Personen

Zubereitung

Zuerst einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, in welchem wir gleich die Reiskuchen zubereiten können.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe sowie den Ingwer schälen und dann beides fein hacken. Anschließen dann noch die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, dabei die grünen und die festen, weißen Teile trennen.

Sobald das Wasser kocht, die Hitze etwas reduzieren, die Reiskuchen hineingeben und nach Packungsangabe kochen.

Während die Reiskuchen fröhlich vor sich hin köcheln, etwas Pflanzenöl in einem kleineren Topf erhitzen und den Knoblauch zusammen mit dem Ingwer darin anbraten.

Sobald beide ihr Aroma verströmen, die Pilze und die weißen Teile der Frühlingszwiebel hinzugeben und auch diese kurz anbraten. Das Ganze dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Falls du keine hast, kannst du auch einfach Wasser nehmen und etwas Pulver für Brühe dazu geben.

Nun dürften auch die Reiskuchen fertig sein, diese dann in ein Sieb abgießen und am besten bedecken, damit sie heiß bleiben.

Widmen wir uns wieder den Pilzen zu. Als Erstes sollten wir die Hitze etwas reduzieren und dann die Doenjang Paste in die Brühe hineinrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Dann den braunen Zucker sowie das Gochugaru Pulver durch Rühren in der Sojasoße auflösen und diese Mischung ebenfalls in die Brühe geben. Das Ganze dann für etwa fünf Minuten köcheln lassen.

Schließlich die Reiskuchen auf tiefe Teller verteilen, diese mit der dicken Doenjang-Pilz-Soße übergießen und mit Sesamsamen sowie den grünen Ringen der Frühlingszwiebel garnieren.

Die Doengjang Tteokbokki mit Pilzen dann sofort dampfend heiß servieren.