Auberginen nach Sichuan Art

Schnelles, vegetarisches Gericht aus China

Auberginen nach Sichuan Art

Wenn es in einem chinesischen Restaurant irgendetwas nach “Sichuan Art” gibt, bin ich da gleich dabei. Ich mag einfach den Geschmack und auch die Schärfe, die die meisten Gerichte mit sich bringen.

Es wurde also höchste Zeit ein Sichuan Gericht Zuhause auszuprobieren. Das Rezept für diese Auberginen kommt dabei ohne den berühmten Sichuan Pfeffer aus. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich keinen vorrätig habe, das muss ich bald mal ändern, denn nach Sichuan Art möchte ich jetzt öfter mal kochen.

Zutaten für 2 Personen

  • 4 kleine Auberginen (je ca. 100g)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • eine Knoblauchzehe
  • eine frische große, rote Chili
  • 1-2 EL Toban Djan* (Chili-Bohnen-Paste)
  • 3 EL helle Sojasoße*
  • 1 ½ EL Reisessig*
  • 1 TL Speisestärke
  • ½ TL brauner Zucker
  • etwas Wasser
  • einige Korianderblätter
  • 1 EL Sesamöl*
  • Salz
  • 4 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst die Auberginen der Länge nach halbieren und in etwa ein Zentimeter große Stücke schneiden.

Dann die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden, dabei die Ringe vom unteren, weißen Teil von den grüneren Ringen von weiter oben trennen. Danach die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Schließlich die Chili in feine Ringe schneiden.

Nun das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenstücke darin scharf anbraten bis sie leicht braun und etwas kross sind, dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Nebenher in einer kleinen Schüssel oder einem Glas die Sojasoße und den Reisessig zusammenschütten und darin den braunen Zucker und die Speisestärke verrühren bis sich beides vollständig aufgelöst hat.

In dem restlichen Öl die weißen Ringe der Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehe und die Chiliringe anrösten und wenn alles leicht bräunlich ist, die Toban Djan Paste dazugeben und auch diese leicht anbraten.

Jedoch bald darauf den Inhalt der Pfanne mit der angerührten Soße und etwas Wasser ablöschen, die Hitze reduzieren und die Soße leicht köcheln lassen.

Dann wieder die Auberginen sowie die restlichen Ringe der Frühlingszwiebeln hinzugeben und alles zusammen köcheln lassen bis die Soße etwas eingedickt ist und die Auberginen wieder warm sind.

Schließlich die Auberginen samt der Soße auf Schüsseln verteilen, mit etwas Sesamöl beträufeln sowie ein paar Korianderblättern garnieren und dann sofort dampfend heiß servieren.

Aubergine
Soße
Angebraten
Frühlingszwiebel und Chili
Mit Soße
Fertig