Restaurant "Le Tapis Rouge"

Zum Abschied im Grandhotel Giessbach

Restaurant "Le Tapis Rouge"

Seit Anne vor nicht mal zwei Jahren angefangen hat im Freilichtmuseum Ballenberg in der Nähe von Brienz bei Interlaken zu arbeiten, wollte sie einmal mit mir im Grand Hotel Giessbach auf der anderen Seite des Brienzer Sees essen gehen. Nun war sie selbst dank der Pandemie viel seltener dort als gedacht und dementsprechend hatte ich auch viel weniger Gelegenheiten sie zu besuchen, daher hatte das bisher noch nicht geklappt.

Als wir jetzt die vergangen beiden Wochen wieder Urlaub in Brienz gemacht haben kamen nun endlich mehrere Dinge zusammen die uns dazu bewegt haben, den Plan endlich in die Tat umzusetzen. Zum einen hatte Anne noch einen Gutschein um im Grandhotel zu essen, den sie als Ersatz für die ausgefallene Weihnachtsfeier des Museums bekommen hatte und zum anderen waren am letzten Wochenende auch ihre Eltern angereist, um etwas Zeit im Berner Oberland zu verbringen. Und darüber hinaus sind Annes Tage in den Bergen eh bald gezählt, sodass dies die letzte Chance war dem Giessbach noch einen Besuch abzustatten.

Anne hatte am Freitag vor unserer Abreise für uns vier auf 18:30 Uhr einen Tisch im Restaurant “Le Tapis Rouge” reserviert. Eine Reservierung ist in dem kleinen Restaurant, das sich im Erdgeschoss des Grandhhotels befindet obligatorisch.

Da wir sehr zeitig dort waren hatten wir noch genug Zeit um uns die tossenden Giessbach Wasserfälle anzuschauen, an denen das Grandhotel liegt. Und auch für einen Apperitif an der Hotelbar war noch genug Zeit. Trotzdem waren wir letztendlich die ersten frühen Gäste an diesem Abend und bekamen einen Platz im Wintergarten mit Blick auf den Brienzer See, die Wasserfälle und die Berge.

Die Küche des Le Tapis Rouge hat sich ganz den regionalen Zutaten verschrieben, die auf sehr kreative Art zu spannenden Gerichten kombiniert werden. Ein Großteil des Gemüses und der verwendeten Kräuter stammt sogar aus dem hoteleigenen Gemüsegarten. Die Speisekarte ist dementsprechend eher übersichtlich und empfiehlt neben den à-la-carte Speisen auch ein täglich wechselndes Überraschungs-Menü mir vier Gängen.

Anne und ich entschieden uns für das Menü während ihre Eltern einzelne Gericht auswählten. Die sehr freundliche und zuvorkommende Bedienung wieß uns dabei auch darauf hin, das wir beim Überraschungs-Menü auch bestimmte Lebensmittel ausschließen können. Zum Essen bestellten wir noch ein Flasche Chardonay aus dem Wallis.

Kurz nach unserer Bestellung erreichte uns dann auch ein verspielter kleiner Gruß aus der Küche, dem dann der Wein und schließlich noch Brot mit Brennnessel-Butter folgte bevor die Überraschungen serviert wurden.

Der erste Gang des Menüs war für uns ein Salat mit vielen Kräutern aus dem Garten und einem butterweichen Onsen-Ei. Diesem folgte auf mehrere Arten zubereitetes luzerner Schwein auf Sauerteigbrot. Der zweite Hauptgang waren Tacos mit einer Art Pulled-Lamb, Hummus und grüner Tomatensalsa. Den Abschluss bildete ein Dessert aus Erdbeeren, Joghurt und Rhabarber.

Alle Gerichte waren sehr lecker und jedes auf seine Art sehr ausgefallen. Auch wenn die Portionen klein erscheinen mögen, passte die Menge perfekt. Und das Ganze für einen sehr fairen Preis, wenn man bedenkt, das wir uns in der Schweiz befanden. Dank der tollen Atmosphäre des Grandhotels, dem wunderbaren Essen und der freundlichen Bedienung hatten wir somit einen sehr schönen Abschluss für unseren vorerst letzten Besuch am Brienzer See.

Le Tapis Rouge
Grandhotel Giessbach 
3855 Brienz
Schweiz
Brot und Brennnessel-Butter
Brot und Brennnessel-Butter
Salat mit Kräutern und Onsen Ei
Salat mit Kräutern und Onsen Ei
Luzerner Säuli auf Sauerbrot
Luzerner Säuli auf Sauerbrot
Tacos mit Gezupften Lamm
Tacos mit Gezupften Lamm
Kartoffel Tarte für Annes Mutter
Kartoffel Tarte für Annes Mutter
Erdbeer-Rhabarber-Dessert
Erdbeer-Rhabarber-Dessert

Impressionen vom Grandhotel

Wasserfall und Grandhotel
Wasserfall und Grandhotel
Grandhotel Giessbach
Grandhotel Giessbach
Eingangshalle des Hotels
Eingangshalle des Hotels
Terrasse
Terrasse
Aussicht auf den Brienzersee
Aussicht auf den Brienzersee