Restaurant Jaipur Golden in Karlsruhe

Ein würdiger Nachfolger für das Restaurant Thali

Restaurant Jaipur Golden in Karlsruhe

Am Mittwoch haben wir uns mal wieder mit unserer Foodiegruppe in Karlsruhe getroffen, um ein neues Restaurant auszuprobieren. Unsere Wahl fiel auf das Restaurant Jaipur Golden, einem Ableger des Jaipurs in der Lessingstraße , das Anfang 2022 in den ehemaligen Räumlichkeiten des Café Initials in der Ettlingerstraße eröffnet hat.

Wir hatten diesmal schon auf halb sieben am Abend reserviert und waren im Innenraum, wo ein großer Tisch für uns eingedeckt war, die einzigen Gäste. Jedoch waren die kleineren Tische vor dem Restaurant allesamt besetzt. Der Innenraum, der zu Zeiten des Café Initials immer sehr schlicht gehalten war, wurde renoviert und wirkt nun viele heller, durch die viele indische Deko aber auch leicht kitschig.

Sobald wir saßen, bekamen wir von der freundlichen Bedienung auch schon die Speisekarte ausgehändigt. Diese enthält neben einigen Vorspeisen und Desserts, viele klassische Hauptgerichte der indischen Küche und glücklicherweise auch verschiedene Thali Platten, so wie auch das damals namensgleiche Restaurant “Thali”, durch das wir das Café Initial überhaupt kannten.

Um ehrlich zu sein hat der Umstand, dass es im Jaipur Golden Thalis gibt überhaupt dazu geführt, dass wir das Restaurant ausgewählt hatten. Dies hatten Anne und ich bei unserem letzten Besuch in Karlsruhe beim Vorbeilaufen festgestellt. Daher war es wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass wir alle acht jeweils eines der vier Thalis von der Karte bestellten.

Zur Auswahl steht dabei eine vegetarische Thali Variante, eine mit Geflügel, eine mit Lammfleisch sowie das Golden Jaipur Thali mit beiden Fleischsorten. Vor den Thalis bestellten wir noch zweimal die “Rang-Brang” Vorspeisenplatte für zwei Personen. Auf dieser finden sich verschiedene Pakoras sowie Samaos.

Zusammen mit den Getränken und noch vor den Vorspeisenplatten wurden dann auch noch drei Teller mit Padadums und verschiedenen Chutneys serviert. Und auch die Vorspeisenplatten ließen nicht lange auf sich warten. Diese waren übersichtlicher als man es vielleicht erwarten würde, aber wir brauchten ja auch noch Platz für die Thalis.

Nachdem wir uns die leckeren Vorspeisen geteilt hatten, wurde kurz danach der lange Tisch mit einem Mittelstreifen aus Warmhalteplatten versehen. Und auf diesen Platten fanden sich dann wiederum kurze Zeit später unsere acht Thalis ein. Jede Platte mit jeweils fünf Schälchen mit Hauptgerichten und in der Mitte ein Dessert aus Milchreis und verschiedenen Gewürzen sowie einem Teller mit Reis. Ein wirklich beeindruckendes Bild.

Zu den Thalis wurden dann auch noch einige Körbchen mit leckerem frisch gebackenem Naan serviert, mit dem Hinweis, dass wir jederzeit Naan und Reis nachbestellen könnten. Die Hauptgerichte kann man jedoch, anders als früher im Thali, nicht nachbestellen. Das ist jedoch nicht weiter schlimm, denn es war alles so reichlich und lecker, dass wir alle auch so schon mehr als satt wurden.

Besonders angetan war ich von dem wirklich scharfen Chicken Vindaloo, das sich auf meinem Golden Jaipur Thali fand, aber auch die anderen Gerichte waren alle sehr lecker. Auch die anderen Varianten, und besonders das vegetarische Thali, waren laut den anderen Mitessenden ebenfalls durchweg lecker. Der Besuch im Jaipur Golden, und die Anreise nach Karlsruhe dafür, hat sich also auf jeden Fall gelohnt.

Jaipur Golden
Ettlinger Straße 29
76137 Karlsruhe
Papadums
Papadums
Rang-Brang Vorspeise Teller
Rang-Brang Vorspeise Teller
Reichlich Naan
Reichlich Naan
Thali Jaipur Golden
Thali Jaipur Golden
Das Jaipur Golden
Das Jaipur Golden