Jack's Bar in Bangkok

Tolle Location mit leckerem Essen

Jack's Bar in Bangkok

Vor meiner Reise nach Thailand und Laos im November hatte ich in der Facebookgruppe Thai Küche und ihre Rezepte nach kulinarischen Tipps für Bangkok gefragt und bekam von den Mitgliedern der Gruppe eine lange Liste an Restaurants, Food Courts und Walking Street Märkten genannt. Diese habe ich in einem Dokument zusammengefasst, auf dem Handy gespeichert und vorsichtshalber auch noch ausgedruckt.

In den etwas mehr als drei Tagen, die mein Reisecompanion Thomas und ich, vor und nach der Weiterreise insgesamt zur Verfügung hatten, war das alles definitiv nicht zu schaffen. Wir hatten also die Qual der Wahl. Für Jack’s Bar entschieden wir uns am zweiten Abend in Bangkok, da es wie unser Hotel im Stadtteil Bang Rak lag. Wir verabredeten uns dort mit einer Freundin von Thomas, die in Bangkok lebt.

Die Bar liegt am Ende der unscheinbaren 42. Seitengasse, auf Thai “Soi”, der Charoen Krung Road. Diese Seitengasse wird nach dem Tempel, der dort ebenfalls angesiedelt ist, auch als “Wat Suan Phlu Alley” bezeichnet. Im hinteren Drittel dieser Soi 42 befinden sich, am Fuße des bekannten Shangri-La Hotels, einige Massage Salons sowie Open Air Bars und am Kopfende dann der ebenfalls unscheinbare Eingang zu Jack’s Bar.

Steigt man die fünf Stufen der Eingangtreppe empor, befindet man sich auch schon direkt im Gastraum, der komplett aus Holz und Wellblech besteht und sich weiter hinten zu einer Terrasse ausdehnt, die direkt über dem Chao Praya liegt. Kann man dort hinten einen Tisch ergattern, hat man einen tollen Ausblick auf den Fluss und einen Teil der Skyline der Stadt. Besonders nach Sonnenuntergang ist das ein spektakulärer Anblick.

Auch wenn es Jack’s Bar heißt, kann man dort essen, und das auch noch sehr gut. In der recht umfangreichen Speisekarte finden sich die meisten Klassiker der thailändischen Streetfood Küche. Aber es gibt natürlich auch Bier sowie Cocktails und sogar diverse Weinsorten. Getränke und Speisen sind dabei preislich sehr fair angesiedelt, wobei man schon einen gewissen Aufpreis für die Aussicht zahlt.

Ab dem späten Nachmittag wird es voll in der Bar. Die Tische stehen dicht an dicht gedrängt und es tummeln sich Thais, Touristen und Expats. Je später der Abend wird, desto lauter geht es dort zu. Das gesellige Treiben wird begleitet von vorbeifahrenden Schiffen und dem Duft sowie dem Geklapper aus der Küche, die nur durch eine Bretterwand vom Gastraum getrennt wird.

Mir hat es dort so gut gefallen, dass ich an meinem letzten Abend in Bangkok nochmal alleine dort war, denn Thomas war schon abgereist. Ich bekam nach etwas Wartezeit einen Platz an dem Holztresen, der sich einmal um die gesamte Terrasse spannt und an dem man wirklich das Gefühl bekommt, direkt auf dem Wasser zu sitzen.

Ich orderte bei diesem zweiten Besuch Pad Kee Mao, das sehr gut aber vor allem auch sehr scharf war. Dieses hatte sich bereits einige Minuten zuvor durch einen beißenden Chiliduft angekündigt, der von der Küche herüberwehte und mich und einige andere Gäste, auch die Thais unter ihnen, zum Husten brachte. Jederzeit gerne wieder!

Jack's Bar
Wat Suan Phlu Alley 62/1
10500 Khet Bang Rak, Bangkok
Thailand
Speisekarte
Speisekarte
Gäste
Gäste
Warten aufs Essen
Warten aufs Essen
Cashews als Snack zum Bier
Cashews als Snack zum Bier
Larb Moo Thod
Larb Moo Thod
Yam Sam Grob
Yam Sam Grob
Pad Kra Pao
Pad Kra Pao
Khao Pad Gaeng Kiaw Wan
Khao Pad Gaeng Kiaw Wan
Pad Kee Mao
Pad Kee Mao
Plaa Thod Sam Rot
Plaa Thod Sam Rot

Inspirationsquelle

Der Tipp kam von Stefan aus der Facebookgruppe Thai Küche und ihre Rezepte. Danke dafür!

Thai Küche und ihre Rezepte
Thai Küche und ihre Rezepte