Chang Phuak Nightfoodmarket

Streetfood am Elefantentor in Chiang Mai

Chang Phuak Nightfoodmarket

An unserem zweiten Abend in Chiang Mai waren Thomas und ich nochmal am Chang Phuak Tor zum Abendessen, allerdings kein zweites Mal im Chang Phuak Moo Kata Restaurant, sondern auf dem benachbarten Nightfoodmarket.

Dabei waren wir mit kurz nach 17:00 Uhr wohl recht früh dran, denn die meisten Stände waren noch mit Vorbereitungen beschäftigt, boten noch nichts zu Essen an und Kundschaft war auch noch kaum vor Ort. Nur an einem Wurst- und Fleischspießstand und bei der bekannten “Cowboy Pork Leg Lady” war schon etwas zu holen.

Letztere war auch der Grund, warum wir zum Essen auf diesen Markt gekommen sind. Denn die Dame mit dem Cowboyhut soll das beste Khao Kha Moo (ข้าวขาหมู) in Chiang Mai zubereiten. Durch eine Folge von Anthony Bourdains Food-and-Travel-Serie Parts Unknown wurde sie eine kleine Berühmtheit und ihr “Khao Kha Moo Chang Phuak” Stand wurde noch beliebter, als er zuvor schon war.

Beim Khao Kha Moo Stand hatte sich sogar schon eine kleine Schlange gebildet, da wohl auch einige Leute auf dem Nachhauseweg eine oder mehrere Portionen von dem leckeren, geschmorten Fleisch von der Schweinshaxe mitnehmen wollten. Da wir ja später auch noch etwas von dem Marktgeschehen mitbekommen wollten, begnügten wir uns erstmal mit jeweils einer kleinen Sai Ua Wurst und einem Bier dazu.

Während wir uns an der tollen Wurst und dem kalten Bier erfreuten, fiel uns auf, dass sich auch einem anderen Stand eine kleone Menschentraube gebildet hatte. Dort war jedoch nur eine riesige Menge an Chinakohl und Eiern auszumachen, die wohl zusammen in den Wok geworfen wurden. Das war wohl auch beliebt, machte uns beide aber nicht so an wie das geschmorte Schweinefleisch.

Als es langsam Dunkel wurde, machten wir dann erst mal noch eine Runde über den sich rapide füllendem Markt, auf dem bald fast alle Tische besetzt waren und reges Treiben herrschte. Auf dem Chang Phuak Nightfoodmarket bieten schätzungsweise fünfzehn Stände die meisten der thailändischem Streetfoodklassiker an. Überall wird gegrillt, gebraten und geschmort und man kann sich kaum entscheiden, was man den alles Essen könnte.

Aber wir waren ja wegen des Khao Kha Moo der Cowboy Lady gekommen und so machten wir uns wieder auf den Weg zu ihrem Stand, wo wir auch glücklicherweise einen Platz an einem kleinen, wackeligen Metalltischchen bekamen. Wir bestellten zwei Portionen Khao Kha Moo, das an den Tischen auch serviert wird und Thomas machte sich nochmal auf, um Bier zu besorgen.

Thomas traf mit Bier dann auch zeitgleich mit dem geschmorten Fleisch ein. Wie üblich wird auch hier das Khao Kha Moo mit eingelegtem Senfkohl. hartgekochten Eiern und natürlich Reis serviert. Auf den Tischen stehen dann noch Körbe mit grünen Chilischoten und Thai Knoblauch zum Nachwürzen. Und tatsächlich war dies das beste Khao Kha Moo, das ich bisher hätte. Die Dame mit dem Cowboyhut wird also vollkommen zurecht so sehr gelobt.

Als wir nach dem Essen den Markt verließen, gab es um den Stand mit den Eiern und dem Chinakohl wahre Menschenmassen, die dort bestellten, auf ihr Essen wartenden oder einfach nur schauten. Viel später, zurück in Freiburg erfuhr ich dann durch ein Video von Mark Wiens (siehe unten), dass dieser Stand mit dem Namen “Suki Koka” ein sehr gutes Suki Haeng serviert und wohl mindestens genauso bekannt ist wie die Cowboy Lady. Na ja, dann muss ich wohl irgendwann mal wieder nach Chiang Mai kommen.

Chang Phuak Nightfoodmarket
Manee Nopparat Road 248/70
50200 Tambon Si Phum, Chiang Mai
Thailand
Sai Ua
Sai Ua
Fleischspießstand
Fleischspießstand
Cowboy Pork Leg Lady
Cowboy Pork Leg Lady
Khao Kha Moo
Khao Kha Moo
Zum Nachwürzen
Zum Nachwürzen
Khao Kha Moo
Khao Kha Moo
Suki Koka
Suki Koka
Angebot
Angebot
Süßkram
Süßkram
Enten
Enten
Frittiertes
Frittiertes
Fisch frittieren
Fisch frittieren
Zutaten
Zutaten
Wurststand
Wurststand

Was Andere berichten

Die Cowboy Lady wurde durch eine meiner liebsten Parts Unknown Folgen bekannt, in der Anthony Bourdain zusammen mit Andy Ricker Chiang Mai erkundet. Dabei essen die beiden nicht nur sehr viel und philosophieren darüber, sondern kippen sich auch ordentlich einen hinter die Binde.

YouTube Video -IlYjIqpGGQ

Auch Mark Wiens berichtete schon über den Chang Phuak Nightfoodmarket, bleibt dabei aber nüchtern.

YouTube Video YllUBe2_aZw