Grünes Thai Curry mit Kalbsbraten

Gaeng Kiaw Wan Nuea

Grünes Thai Curry mit Kalbsbraten

Bei der gestrigen Kochsession mit Fischi und Arek gab es seit längerer Zeit mal wieder ein grünes Thai Curry mit selbstgemachter Paste. Das Rezept für die Paste haben wir diesmal aus dem kleinen Kochbuch “Basic Thai Cooking” genommen. Ich mag dieses Buch sehr gerne und das obwohl die Rezepte wirklich sehr Basic sind, mich begeistert darin vielmehr die schon fast absurd nüchterne Bildästhetik welche die Fotografin Deirdre Rooney beigesteuert hat.

Und so war es gestern auch das erste Mal dass ich überhaupt etwas aus dem Buch gekocht habe - auch wenn es “nur” die Paste war, vorher habe ich mich wirklich immer nur an den Bildern erfreut. Bei den sonstigen Zutaten sind wir dann aber auch schon wieder eigene Wege gegangen.

Als Fleisch gab es - auch das eine Premiere - einen kleingeschnittenen Kalbsbraten. Das Gemüse haben wir neben den scharf angebratenen Auberginenscheiben mit Brechbohnen und Brokkoli auch grün gehalten. Bei der Kokosmilch haben wir uns mal wieder die rechte teure Bio Kokosmilch von Dr. Goerg gegönnt, die einfach viel leckerer als andere Sorten ist.

Alles in allem war dieses durch die Zutaten etwas exklusivere “Chao Wang” Curry mit Kalbsbraten dann auch sehr, sehr lecker und es blieben keine Reste übrig.

Zutaten
Paste
Fleisch Und Paste
Curry
Auberginen
Schuessel

Nachgekocht aus …

Das Rezept stammt aus dem schönen Kochbuch Basic Thai von Jody Vassallo und Deirdre Rooney.

Basic Thai