Eintopf mit Rind, rote Beete und Habanero

Ein verrücktes Rezept von Yotam Ottolenghi

Eintopf mit Rind, rote Beete und Habanero

Das Kochbuch Jerusalem von Yotam Ottolenghi war nun schon bei mehren Gelegenheiten eine tolle Inspirationsquelle. So habe ich mich schon mehrfach für meinen großen Geburtstagsbruch daraus bedient. Daher, und ob der verrückten Kombination von Zutaten, war ich auch sofort einverstanden, als Fischi vorschlug diesen Eintopf mit Rind, rote Beete und Habanero zu kochen.

Das Rezept stammt von diesem Rezept auf Ottolenghis englischsprachiger Website . Zutaten und Zubereitung waren sehr gut erklärt und es war daher einfach, den Eintopf danach zuzubereiten. Wir haben uns auch recht strikt an das Rezept gehalten und haben lediglich eine ganze getrocknete Habanero statt einer halben verwendet.

Außerdem haben wir, da wir keine unbehandelten Orangen bekommen hatten, statt der Orangenschale einen ordentlichen Schuss gelben Grand Marnier hinzugeben um das Orangen Aroma zu bekommen.

Der fertige Eintopf war wirklich sehr lecker und die ungewohnte Kombination an Zutaten harmonierte erstaunlich gut miteinander. Als Beilage gab es bei uns Bulgur statt Reis, was aber auch sehr gut passte.

Anbraten
Anbraten
Angebraten
Angebraten
Gewürze
Gewürze
Rote Beete
Rote Beete
Eintopf
Eintopf
Teller
Teller

Nachgekocht aus …

Das Rezept stammt von Yotam Ottolenghis Website

ottolenghi.co.uk

https:/ottolenghi.co.uk/recipes