Thailand. Das Kochbuch

Meine liebsten Kochbücher

Bücher | Blogs | Vlogs | Facebookgruppen

Thailand. Das Kochbuch

Über das Buch

Thailand. Das Kochbuch
von Jean-Pierre Gabriel, Phaidon Verlag, Berlin 2014

Das sehr umfangreiche Kochbuch kommt in einem samtig-grünen Einband mit goldenen Ornamenten daher und stimmt den Leser so schon auf eine Kochreise nach Thailand ein.

Im Inneren des Buches finden sich dann neben einer knappen Einführung in die thailändische Küche neun Kapitel über verschiedene Arten von Gerichten, in denen dann die Rezepte zu finden sind.

So gibt es jeweils ein Kapitel über Pasten und Soßen, Snacks und Getränke, Salate, Suppen, Curries, Gegrilltes und Gedämpftes, Wok Gerichte, Reis und Nudeln sowie Desserts. Abgerundet wird das Buch durch ein Kapitel mit Rezepten von verschiedenen Gastköchen, sowie einem ausführlichen Glossar und Register.

Die umfangreiche Rezeptsammlung umfasst dabei bekannte Klassiker ebenso wie außergewöhnlichere Gerichte wie zum Beispiel frittierte Grillen, Omelette mit Ameiseneiern oder Salat mit Riesenwasserwanzen. Dabei sind die Rezepte kurz und prägnant, aber trotzdem seht gut verständlich. Und so habe ich schon einige Gerichte aus dem Buch nachgekocht.

Was mir bei dem Buch fehlt, sind allerdings Transkriptionen der thailändischen Namen für die einzelnen Gerichte, es gibt leider jeweils nur eine deutsche Beschreibung und eben die Namen in thailändischer Schrift. Bis auf dieses Manko, das sich mit Hilfe von zusätzlicher Internetrecherche und dem Google Translator beheben lässt, ist es für mich trotzdem ein sehr wertvolles Kochbuch.

Ab dieser Stelle nochmal vielen Dank an Larissa und Christoph, die mir dieses Buch vor einigen Jahren zum Geburtstag geschenkt haben.

Das Buch bei amazon.de*

Daraus Nachgekocht