Römer Kochbuch von Edgar Comes

Meine liebsten Kochbücher

Bücher | Blogs | Dokus | Facebookgruppen

Römer Kochbuch von Edgar Comes

Über das Buch

Römer Kochbuch
von Edgar Comes, Verlag FEL!X AG, Wintrich 2013

Dieses dunkelrote Buch mit römischem Helm hat Anne angeschafft und damit auch mich für das gelegentliche Nachkochen historischer Rezepte begeistert. Denn mit dem Römer Kochbuch kann man sich auf einfache Art und Weise auf eine kulinarische Zeitreise begeben.

Die darin vorgestellten Rezepte beruhen dabei größtenteils auf einem der ältesten bekannten Kochbücher aus der römischen Antike, dem “De re coquinaria”. Anders als in den historischen Quellen hat der Autor Edgar Comes die einfach nachzukochenden Rezepte mit Mengenangaben versehen, was das Nachkochen sicherlich vereinfacht.

Die in den Rezepten verwendeten Zutaten kommen uns dabei zunächst wie eine sehr wilde Mischung aus Ost und West vor, so treffen beispielsweise Liebstöckel auf Kreuzkümmel oder Traubenmostsirup auf Fischsoße. Dies ist aber wohl den riesigen Dimensionen des antiken römischen Imperiums zuzuschreiben.

Schwerer beschaffbare Zutaten wie Liquamen, werden in den Rezepten einfach durch thailändische Fischsoße ersetzt. Für einige Kräuter, wie Weinraute gibt es jedoch keinen Ersatz, aber auch diese lässt sich auftreiben, wird sie doch auch noch heute in einigen afrikanischen Küchen immer noch verwendet.

Das Buch bei amazon.de*

Daraus Nachgekocht