Das kulinarische Manifest

Meine liebsten Kochbücher

Bücher | Blogs | Dokus | Facebookgruppen

Das kulinarische Manifest

Über das Buch

Das kulinarische Manifest
Mit Rezepten der Kochgenossen
von Michael Langoth, Verlag Anton Pustet, Salzburg 2017

Den Kochgenossen folge ich nun schon eine ganze Weile auf Facebook und finde die Artikel, die sie posten, immer spannend. Daher habe ich nicht lange gezögert, als ich gesehen habe, dass einer der Genossen ein Buch mit dem Titel “Das kulinarische Manifest” herausgebracht hat. Das Buch ist kein Kochbuch im herkömmlichen Sinne einer bloßen Rezeptsammlung. Vielmehr ist es eine Abhandlung über das Essen im allgemeinen.

Diese beginnt mit der Geschichte des Kochens, geht über in ein spannendes Kapitel mit den kulinarischen Leitsätzen der Kochgenossen, macht einen Abstecher zu diverse Kochtechniken bevor die Rezeptsammlung der Kochgenossen präsentiert wird. Diese wiederum ist in vier unterschiedliche Abschnitte, die sogenannten Formate, “schnelles Gemüse”, “Nudeln”, “Roh” und “Fleisch” unterteilt und ist keiner bestimmten Landesküche gewidmet.

Was ich an dem Buch neben dem Inhalt und den Büchern sehr mag sind die schematischen, dekonstruierten Abbildungen von Zutaten und Utensilien.

Das Buch bei amazon.de*