Thailändische Khao Phot Ping

Gegriller Zuckermais wie in Chiang Mai

Thailändische Khao Phot Ping

Ausgewachsener Zuckermais spielt in der thailändische Küche kaum eine Rolle, dort verwendet man viel lieber den zarten, jungen Babymais. Aber ab und zu findet man, besonders im Norden Thailands, auch den auch den ausgewachsenen Zuckermais in gegrillter Form als Street Food.

In seinem ersten Buch Pok Pok hat Andy Ricker auch ein Rezept dafür abgedruckt, welches er sich bei einem Verkäufer in einem Tempel in Chiang Mai abgeschaut hat. Hierbei wird der Mais ebenfalls gegrillt und dabei immer wieder mit einer Marinade aus Kokosmilch, Zucker sowie Salz eingepinselt und dann auch zusammen mit dieser Soße und etwas Limette serviert.

Dieses einfache Rezept habe ich nun auch einmal ausprobiert. Allerdings habe ich aus Ermangelung eines Grills die Maiskolben in der Pfanne ohne Öl angeröstet, was auch recht gut funktioniert hat, aber natürlich nur ein schwacher Ersatz für die Zubereitung auf dem Grill ist. Die Röstaromen sind einfach andere.

Das Ergebnis war trotzdem lecker und kam auch bei Anne sehr gut an. Sie hat dabei völlig richtig bemerkt, dass es sich bei der Marinade um die gleiche Soße handelt, die auch für Mango mit Klebreis verwendet wird.

Alle Zutaten
Alle Zutaten
Maiskolben Kochen
Maiskolben Kochen
Maiskolben anbraten
Maiskolben anbraten
Eingepinselter Maiskolben
Eingepinselter Maiskolben
Angebräunte Maiskolben
Angebräunte Maiskolben

Inspirationsquelle

Die Idee für die Maiskolben stammt aus dem Buch Pok Pok Andy Ricker.

Pok Pok
Pok Pok